<zur Übersicht

Heilpflanze im Monat April

Schlüsselblume - Primula veris und Primula elator

primulaverisundelatorgrossquer

Pflanzenfamilie: Primelgewächse (Primulacaeae)

Volksnamen: Himmelschlüssel, Petrusschlüssel, Batengele

Heilwirkungen: schleimlösend, herzstärkend, harntreibend, schlaffördernd, schmerzlindernd, entkrampfend, stimmungsaufhellend

Hauptinhaltsstoffe: Wurzel bis zu 12 % Tritersaponine (Salicylsäureverbindungen), Phenolglycoside, Gerbstoffe, ätherisches Öl, Campfer

Namenserklärung:
Mit ihrer schlüsselförmgen Blütengestalt gilt die Schlüsselblume als eine Pflanze, die den Himmel für die Grünkraft des Frühlings aufschließt.

Weltweit gibt es über 300 Primelarten. Bei uns im Allgäu kommt hauptsächlich die hellgelbe hohe Waldschlüsselblume (Primula elator) vor. Sie wächst in feuchten Laubwäldern und auf Streuwiesen.  Ihre Blütezeit ist je nach Lage von März bis April. Bitte achtsam sein!Schlüsselblumenwurzeln sollte man nur aus der Apotheke beziehen, denn das Ausgraben der Pflanze ist verboten und für einen feinen Blütentee reicht es, wenn man nur eine Handvoll Blüten sammelt und dann zu Hause gleich frisch zubereitet!

Primula veris Q primula veris pflanze Schluesselbl.hoch schoen Schlusselbl pr elator stock h

Wiesenschlüsselblume, echte Schlüsselblume  (Primula veris oder Primula officinalis)


Waldschlüsselblume , hohe Schlüsselblume (Primula elator)

Sch quergross

 

 

 

Signatur: Die schaumig wirkende Blattstruktur zeigt Bezug zur Lunge. Die Blütenfontaine auf dem langen Pflanzenstängel kann man als ein Bild für die mit jedem Herzschlag ausgeworfene Blutfontaine deuten. 

Strahlende Blütenform und -Farbe: Lichtbringerin, Trösterin 

 

sanfte Pflanzengestalt: Die Waldschlüsselblume hat eine milde, zart-gelbe Blütenfarbe als Zeichen für ihre beruhigende, tröstende und schlaffördernde Wirkung. Sie ist eine sanfte Pflanze für die Seele, die mit ihrem lieblichen Duft zum Einschlafen und zu süßen Träumen verhilft.

Wissen aus alter Zeit: Aus dem Garten der Göttin Freya soll die Schlüsselblume stammen. Es gibt auch Zuordnungen zu den Göttinnen Venus und Aphrodite. Im Rahmen der Christianisierung hat man die besonderen Attribute dieser himmlischen Pflanze dem Hl.Petrus zugeordnet, der ja bekanntlich das Tor zum Himmel bewacht. So sollen ihm einmal vor Schreck über den Teufel die Schlüssel zum Himmel auf die Erde hinunter gefallen sein. Als er dann die Engel lossandte, um sie wiederzuholen, sollen an der Stelle, wo sie auf der Erde lagen Schlüsselblumen gewachsen sein.  So  gibt es viele Legenden, wo erzählt wird, daß man mit Hilfe der wundersamen Kraft dieser Pflanze die Türen zu verborgenen Schätzen aufschliessen kann. Ihre Botschaft ist, sich nicht von materiellen Dingen und der Gier nach immer mehr blenden zu lassen, sondern mit ihr den Schlüssel zu einer gesunden Zufriedenheit zu haben.

Volksheilkunde: Besonders für Kinder und ältere Menschen ist die Schlüsselblume eine sanfte Heilpflanze. Sie wendet sich an die Frühlingskräfte im Menschen und sollte darum auch im Frühjahr besonders angewendet werden.  Primelwurzel stärkt das Altersherz und hilft so älteren Menschen, die verschleimt und einen hartnäckigen Husten haben, weil die Herzkraft geschwächt ist. Bei einem Schlaganfall bei dem die Sprache verloren gegangen ist, soll sie helfen, daß diese wieder zurückkommt.

Kindern hilft sie sanft bei Katarrhen der Luftwege. Die Saponine in der Wurzel regen das Abhusten an und sind hilfreich bei trockener Bronchitis. Ein Schlüsselblumen-Tee (Wurzeln und Blüten) lindert Gicht und Rheuma und wirkt entspannend bei  Kopfschmerzen. 

Hildegard von Bingen schreibt:"...Diese Pflanze erhält ihre wirksamen Kräfte vor allem von der wertvollen Sonne. Darum vertilgt sie den Melancholiestoff im Menschen. Denn wenn die Melanche aktiv wird, dann macht sie ihn traurig und in seinem Verhalten wirbelig... Das sehen die Luftdämonen und eilen herbei und machten ihn öfters durch ihr Geschwätz verrückt. So ein Mensch soll diese Pflanze auf seine bloße Haut und (vorallem ) aufs Herz (und die Brust) legen, damit ihm davon warm wird. Die Luftdämonen, die ihn plagen, verabscheuen die von der Sonne stammende Kraft dieser Pflanze und lassen davon ab, ihn noch länger zu plagen"(PL1205C)

Heilsame Rezepte: Schlüsselblumen-Essig

Medikamente der Homöopathie/anthroposophischen Medizin:
von der Firma Wala:  Primula auro culta Rh D3 Dilution: anzuwenden bei psychosomatischen Beschwerden, nervöse Herzbeschwerden mit Herzangst, Traurigkeit ausgelöst durch Lebenskrisen    
 

Pflanzliche Fertigpräparate die Wurzelextrakt von Primula veris enthalten: Sinupret, Bronchicum, Expectysat N Hustensaft ->Anwendung zur Schleim-/Hustenlösung bei akuten Entzündungen der Atemwege, Bronchitis, 

Kontraindikation: Primelallergie! Bitte vor einer Anwendung testen!  
Literaturquellen: Die Magischen 11 der heilenden Pflanzen ISBN 978-3-8338-2326-8, Die Kräuter in meinem Garten ISBN3-8289-2128-0, Große Hildegard-Apotheke ISBN 3 7626 0369 3,